Niedrigschwellige Betreuungsleistungen

Wird ein Angehöriger zu Hause gepflegt, gibt es neben den Pflegesachleistungen beziehungsweise dem Pflegegeld einen zusätzlichen Betreuungs- und Entlastungsbetrag von 104 Euro monatlich. Bei altersverwirrten, demenzkranken, geistig behinderten oder psychisch kranken Menschen, die einen besonders hohen Bedarf an Betreuung haben, erhöht sich der Betrag auf 208 Euro pro Monat. Der Betrag ist zweckgebunden und kann für folgende Leistungen eingesetzt werden:

  • Tages- und Nachtpflege
  • Kurzzeitpflege
  • Besondere Angebote zur Betreuung oder der hauswirtschaftlichen Versorgung durch zugelassene ambulante Pflegedienste
  • Nach Landesrecht anerkannte niedrigschwellige Betreuungs- und Entlastungsangebote (Anbieter im Landkreis Uelzen: Seniorenbegleiterbüro der Ev. Familien-Bildungsstätte Uelzen) oder Betreuungsgruppen für Demenzkranke

Die Kosten werden nach Vorlage der Rechnungen von der Kranken- bzw. Pflegekasse erstattet. Nehmen Sie diese Leistung in einem Jahr nicht in Anspruch, können Sie die Beträge in das nächste Kalenderhalbjahr übertragen.

Niedrigschwellige Betreuungsleistungen

Seniorenbegleiterbüro der Ev. Familien-Bildungsstätte Uelzen

Anschrift

Seniorenbegleiterbüro der Ev. Familien-Bildungsstätte Uelzen
Veerßer Straße 23
29525 Uelzen
weiterlesen...